Lohn- und Gehaltsabrechnung nach Maß für Ihr Unternehmen

 

Die Lohn- und Gehaltsabrechnung gehört zu den Standardaufgaben, mit denen sich ein Unternehmen auseinandersetzen muss. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Lohn- und Gehaltsabrechnung zu bewältigen. Große Firmen, die eine eigene Personalabteilung haben, erledigen diese meist selbst. Kleinere und mittlere Betriebe entscheiden sich gerne für externe Dienstleister. Wir übernehmen auf Wunsch für unsere Kunden die professionelle Lohn- und Gehaltsabrechnung und schaffen damit wichtige Ressourcen in Ihrem Unternehmen. Grundlegend ist die Lohn- und Gehaltsabrechnung für Arbeitgeber sehr zeitaufwendig. Die Dokumente liefern einen Überblick über die Zusammensetzung des Lohns und dienen den Mitarbeitern als Information. Weiterhin werden diese Abrechnungen aufbewahrt, denn sie halten den Gehaltsanspruch, den ein Mitarbeiter hat, schriftlich fest. Arbeitnehmer können aus der Lohn- und Gehaltsabrechnung entnehmen, wie sich ihr Nettolohn zusammensetzt.

 

Klare Differenzierung erforderlich

 

Bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung muss grundlegend von Anfang an eine Differenzierung zwischen Lohn und Gehalt erfolgen. Zwar handelt es sich bei beidem um die finanzielle Entlohnung, die ein Arbeitnehmer für seine Arbeit erhält, doch es gibt Unterschiede. Der Lohn kann grundlegend Schwankungen unterliegen, denn er richtet sich nach den Arbeitsstunden, die tatsächlich erbracht wurden. Beim Gehalt handelt es sich dagegen um einen monatlich festen Betrag. Beim Gehalt spielt die tatsächliche Anzahl der Arbeitsstunden keine Rolle. Grundlegend muss bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung definiert werden, um was genau es sich handelt.

 

Inhalte der Lohn- und Gehaltsabrechnung

 

Die Lohn- und Gehaltsabrechnung setzt sich aus verschiedenen Punkten zusammen, die Berücksichtigung finden müssen. Diese Positionen werden vom Bruttoeinkommen des Arbeitnehmers abgezogen. Sie sind in der Lohn- und Gehaltsabrechnung identisch. Neben der Lohnsteuer handelt es sich um die Kirchensteuer und den Solidaritätszuschlag. Weiterhin werden in der Lohn- und Gehaltsabrechnung die Anteile zur Krankenversicherung, zur Arbeitslosenversicherung und zur Rentenversicherung aufgeführt. Lohnsteuer ist in jeder Lohn- und Gehaltsabrechnung zu finden, denn sie muss von allen nicht-selbständigen Mitarbeitern gezahlt werden. Aber auch Themen wie Versicherungen, Firmenwagen oder Mitarbeiterdarlehen müssen steuerlich bedacht werden und finden in der Lohn- und Gehaltsabrechnung Beachtung.